Guten Tag  ,  

Wir bedanken uns bei Ihnen im Namen des gesamten Teams der cima.digital für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit! Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitenden und Familien eine friedvolle Weihnachtszeit sowie einen gesunden Rutsch in das Jahr 2022. 

Die cima. startet nach dem Jahreswechsel mit einer neuen, starken Aufstellung. Einerseits wird mit Martin Kremming und Christian Hörmann unsere Geschäftsführung erweitert. Andererseits wird auch die Partnergesellschaft durch sechs leitende Mitarbeitende verstärkt. Damit schafft die cima die besten Voraussetzungen, das Bewährte fortzuführen und neue Impulse zu setzen.  

Alles Gute und herzliche Grüße!

Eva Gancarz    

Team cima.digital erhält Verstärkung

Caroline Müller, Jg. 1998, ist studierte Tourismusmanagerin (Bachelor of Arts). Seit Oktober 2021 absolviert sie ihren Master in Management an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ebenfalls seit Oktober unterstützt sie das Team der cima.digital und bringt ihr Wissen im Bereich der Digitalisierung von touristischen Destinationen ein. Neben der Sponsorenbetreuung des Projektpools „stadtimpulse“, bringt sie sich bei der redaktionellen Pflege der Wissensdatenbank der cima.digital ein und führt Online-Präsenz-Checks durch.

Google My Business wird zu
Google Business Profile 

Die Bedeutsamkeit von Google My Business für lokale Gewerbetreibende ist nichts Neues. Doch gerade in der Zeit vor Weihnachten ist die Online-Sichtbarkeit besonders wichtig. Vor Kurzem hat Google selbst insgesamt sieben Neuerungen bei dem wichtigsten Online-Branchenbuch angekündigt.
Die Wichtigste ist wohl die Umbenennung an sich: Künftig wird Google My Business Google Business Profile heißen. Doch damit nicht genug: Neben einem vereinfachten Management soll es künftig neue Wege geben, ein Profil zu beanspruchen und zu verifizieren. Darüber hinaus soll die Kommunikation mit den Kund*innen vereinfacht, Informationen zur Vorrätigkeit eines Produkts sowie die Anrufhistorie abgerufen werden. Ebenso soll das sogenannte Smart Bidding auch für Ladenverkäufe nutzbar gemacht werden.
Unser Blog-Eintrag fasst die wichtigsten Informationen noch einmal genauer für Sie zusammen.

Hier geht es zu unserem Blogeintrag »

Handel ist Wandel:
Sterben unsere Innenstädte?

Unsere Innenstädte haben sich von Fußgänger- zu Problemzonen entwickelt. Statt Einkaufsmeilen, die zum Flanieren und zur Begegnung einladen, sieht man häufig geschlossene Geschäfte. Das SWR-Fernsehen brachte mit „betrifft: Ladenschluss – Sterben unsere Innenstädte?“ einen Themenschwerpunkt über die aktuelle Situation der Innenstädte. Interviewt wurde auch Eva Gancarz, cima.digital. Sie begleitet Einzelhändler*innen in Neuwied und berät diese über die Möglichkeiten zur Erhöhung der Online-Sichtbarkeit.


Den gesamten Beitrag können Sie sich hier ansehen »

50 anstatt 44€:
Der Arbeitgebergutschein im Jahr 2022

Der Erfolg von Stadtgutscheinen hält an. Durch eine Erneuerung bei den Arbeitgebergutscheinen, die häufig in die Gutscheinsysteme der Städte integriert sind, können Arbeitgeber*innen ihren Mitarbeiter*innen zukünftig 50 statt 44 Euro monatlich als steuerfreien Sachbezug zukommen lassen. Doch auch bei den rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es Neuerungen. Was sich alles ändert und was Sie bei der Neueinführung oder Überarbeitung eines Arbeitgebergutscheins beachten müssen, lesen Sie in unserem neuen Blogeintrag.


Hier geht es zu unserem Blogeintrag »

Auswahl aktueller Projekte

Bildbreite 190

Saarland

Für das 'Zukunftskonzept für den Handel im Saarland 2030 plus' haben wir in den vergangenen Monaten die Bedürfnisse und Erwartungen der Kommunen, Unternehmen und Verbände sowie die der Kund*innen im Saarland in den Blick genommen. Die darauf basierenden strategischen Leitlinien, Handlungsfelder und -empfehlungen wurden kürzlich von Dr. Stefan Leuninger und Eva Gancarz, cima.digital, sowie den Partnern von ibi research vorgestellt.

Weitere Informationen »
Bildbreite 190

Nordhorn 

Der digitale Strukturwandel ist einer der prägenden Veränderungsprozesse unserer Zeit und stellt auch die Stadt Nordhorn, die lokale Wirtschaft und insbesondere die Innenstadt vor besondere Herausforderungen. Mit einem Fahrplan zur Digitalisierung der Innenstadt strebt die Stadt Nordhorn, in Kooperation mit wesentlichen Akteuren, nachhaltige Lösungsansätze und Entwicklungsperspektiven an.

Weitere Informationen »
Bildbreite 190

Blomberg 

„Wie man eine Innenstadt wachküsst – Blomberg Marketing initiiert ein Großprojekt, um Leerstände zu bekämpfen und digitale und stationäre Angebote besser zu verzahnen.“ Ziel des Blomberg Marketing e.V. ist die Einführung eines Stadtgutscheins und einer Blomberger-Stadt-App. Mit der Etablierung eines lokalen Kundenbindungsinstrumentes soll durch die Einbindung der örtlichen Unternehmerschaft zudem die regionale Wertschöpfung gestärkt und ein Abfluss von Kaufkraft in den reinen Online-Handel gebremst werden. 

Weitere Informationen »

Sie sind mit unserer Arbeit zufrieden?

Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
CIMA Beratung + Management GmbH
Brienner Str. 45
80333 München
Deutschland

089 55118 154
newsletter@cima.de
www.cima.de
CEO: Geschäftsführer: Roland Wölfel
Register: Amtsgericht München HRB 85796
Tax ID: DE129314570

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.