Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
stadtimpulse
Liebe Freund*innen attraktiver Innenstädte, liebe Impulsgeber*innen! 

Die Menschen wollen zurück in die Innenstädte. Denn nirgendwo lassen sich Lebensqualität, bewusster Konsum, Unterhaltung und sozialer Austausch besser realisieren als in unseren Stadtzentren. Attraktive Fußgängerzonen mit einem lebendigen Einzelhandel werden auch künftig der zentrale Magnet und Anziehungsfaktor vor Ort sein. In der Deutschlandstudie Innenstadt der CIMA Beratung + Management GmbH gaben von 2.421 Befragten insgesamt 41 Prozent der unter 30-Jährigen, sowie 63 Prozent der Altersgruppe 50 Jahre und älter an, dass die Einkaufsmöglichkeiten nach wie vor das Hauptmerkmal attraktiver Innenstädte darstellen.

Jedoch muss sich der Handel und auch das Angebot vor Ort weiterentwickeln, um in einer postpandemischen Innenstadt attraktiv zu bleiben. Denn vor allem junge Menschen sind innenstadtaffin und brauchen Freizeitangebote, Kultur und Aufenthaltsqualität. Mit einem Mix von verschiedenen Nutzungsformen können Anreize für den Weg in die Innenstadt geschaffen werden.

Wie die Unterstützung des Bundes bei der Stärkung der Stadtzentren aussehen könnte, wurde auf dem Innenstadtkongress in Potsdam mit Bauministerin Klara Geywitz und Staatssekretär im Bundesbauministerium Rolf Bösinger intensiv diskutiert. Den Fokus stellte der Abbau der Förderbürokratie dar, um Kommunen zu entlasten und so mehr Durchblick im Förderdschungel zu schaffen. 

Aber auch von Seiten der Stadt und Kommune selbst können Anreize geschaffen werden: Unsere neuen zertifizierten Best Practice Projekte zeigen, wie die lokale Gründerszene innovativ unterstützt werden und so die Stadt als Ganzes profitieren kann. Vernetzung und Qualifikation sind dabei die Schlüsselworte. In Amberg hat man mit dem Stadtlabor geschickt digitale und analoge Angebote verknüpft und einen pulsierenden Kreativraum in der Altstadt geschaffen. In Dortmund bereichern neue originelle Gastrokonzepte, die über den Wettbewerb „Geschmackstalente“ gefunden, gefördert und erfolgreich angesiedelt wurden die Stadt.

190 pixel image width
 
Neue Zertifizierungen
im Best Practice Projektpool
Amberg

AMBERG: Stadtlabor

Kategorie: Standortförderung und Leerstand

Digital vernetzte Akteur*innen erhalten einen physischen Raum für Begegnung und Experimentierfreude 

Zum Best Practice Projekt
Dortmund

DORTMUND: Geschmackstalente

Kategorie: Standortförderung und Leerstand

Gründungswettbewerb fördert innovative Gastronomie-Konzepte mit einem Qualifizierungsprogramm und finanzieller Starthilfe 

Zum Best Practice Projekt
66

aktuell zertifizierte Best Practice Projekte
Zum Projektpool
Sie haben auch ein gelungenes Projekt? 

Sie haben auch ein gelungenes Projekt? Dann tragen Sie zur Vielfalt unserer Stadtzentren bei und geben Sie selbst Impulse. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Best Practice vorschlagen und Ihren Erfolg teilen können.
Informationen zum Vorgehen
Aus unserem bestehenden Projektpool
Marburg

MARBURG: Stadtplattform Marburg-Liebe.de

Kategorie: Marketing und Kommunikation

Solidaritätsaktion mit unkomplizierter, schneller Hilfe für Marburger Unternehmen

Zum Best Practice Projekt
Bremen

BREMEN: Wettbewerb Concept-Store

Kategorie: Innovation im Handel

Wettbewerb für neue, frequenzstarke Konzepte in der Innenstadt

Zum Best Practice Projekt

Veranstaltungen aus unserem Netzwerk –

Seien Sie dabei!

Bundeskongress nationale Stadtentwicklungspolitik

15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung
Unter dem Titel „Transformation gestalten - Aufbruch zur urbanen Resilienz“ findet vom 14. bis 16. September 2022 der 15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik statt. Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) lädt Sie gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund nach Berlin ein. 
Fokus des Kongresses sind aktuelle Ansätze und Strategien der Stadtentwicklungspolitik sowie Ideen für eine nachhaltige und integrierte Entwicklung von städtischen und ländlichen Räumen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Auch die Initiative stadtimpulse wird während der Veranstaltung als Partner mit dabei sein und das Kongressprogramm ergänzen. Weitere Informationen finden Sie hier

Lebenswerte Innenstadt

Lebenswerte Innenstadt 2022
Tradierte Strukturen brechen auf, neue Perspektiven entstehen: Bei der Umsetzung geeigneter Maßnahmen kommt es auf das Zusammenspiel aller Innenstadtakteure, wie Politik und Verwaltung, Gewerbetreibende, Immobilienbesitzende, Projektentwickler*innen und ‎die Bevölkerung‎ an. Diskutieren Sie deshalb im Rahmen der Veranstaltung „Lebenswerte Innenstadt“ am 13. und 14. September in Berlin die aktuellen Herausforderungen und Möglichkeiten unsere Innenstädte. Die Initiative stadtimpulse tritt bei diesem Event als Partner auf. Roland Wölfel von der CIMA Beratung + Management GmbH stellt im Zuge der Deutschlandstudie die Erwartungen der Bürger*innen sowie Kund*innen an die Innenstadt der Zukunft vor. Jetzt hier anmelden und als stadtimpulse-Fan bis zu 300€ sparen. Zugangscode: 76D2200974CIMA.

Deutsche Stadtmarketingbörse

Deutsche Stadtmarketingbörse
NEUES AUS TRANSURBANIEN - Andere Qualitäten für das Leben in der Stadt. Vom 25. bis 27. September findet die Deutsche Stadtmarketingbörse 2022 unseres Initiators bcsd in Marburg und online statt. Die Anmeldung ist ab sofort hier möglich. Das Programm finden Sie hier. Dort erscheinen regelmäßig neue Informationen rund um die Deutsche Stadtmarketingbörse und den Tagungsort Marburg.

600 pixels wide image
Immobilien-Dialog Düsseldorf
Die Immobilienbranche hat verstanden, dass sie als wesentlicher Treiber von CO2 Emissionen umdenken muss. Wie genau vollzieht sich der Wandel zur Kreislaufwirtschaft? Was muss bei der Transformation zur ökologischen und energieeffizienten Stadt am Rhein beachtet werden? Das diskutieren die Akteure der Immobilienwirtschaft auf dem Immobilien-Dialog Düsseldorf unseres Impulsgebers Heuer Dialog am 31. August und 1. September 2022. Zur Anmeldung.
Immobilien-Dialog Hamburg
Die Stadt Hamburg hat sich frühzeitig auf den Weg gemacht, die Weichen für Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft zu stellen. Projektentwickler sehen sich gleich in mehrfacher Hinsicht herausgefordert, da Investoren nun auch verstärkt ESG-Kriterien bei Immobilien hinterfragen. Vollständige Vorgaben, wie die Gebäude demnach zu errichten sind, bleibt die EU-Taxonomie bislang noch schuldig. Warten hingegen ist keine Option. Umso wichtiger ist der Erfahrungsaustausch am 22. und 23. August. Zur Anmeldung.

Rückblick: Was ist passiert?

Innenstadtkongress in Potsdam am 06. + 07. Juli 2022

Wie geht es mit unseren Innenstädten und Zentren weiter?

Dieser Frage widmeten sich am 06. und 07. Juli 2022 über 500 Teilnehmer*innen beim Innenstadtkongress „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ in Potsdam. Das Netzwerk der Initiative stadtimpulse war beim Bundeskongress umfassend vertreten. Neben dem produktiven und fachlichen Austausch wurden viele der zertifizierten Best-Practice Projekte als Beispiele für bereits erfolgreiche Umsetzungen genannt. Denn genau die Vernetzung und Weitergabe von Beispielen mit bereits nachvollziehbaren Erfolgen sind für eine lebendige, funktionierende Innenstadt notwendig. Es sind sichtbare Impulse gefragt, die Lösungen für die herausfordernden, individuellen Situationen vor Ort bieten.

Mit dabei waren:
Initiatoren
Stefan Meyer. Roland Wölfel

stadtimpulse XPress zum Thema „Events, Belebung Frequenz“

Unser vierter digitaler Praxistransfer stadtimpulse XPress zum Thema "Events, Belebung, Frequenz" fand am 01. Juli statt. Wir sagen „Danke“ an die Teilnehmenden und an unsere tollen Referentinnen! 

Christiane Kickum von der Stadt Donauwörth stellte mit "DONwud" ein interkulturelles Festprogramm für die Vorweihnachtszeit vor. Zum Projekt.

Aus Krefeld berichtete Claire Neidhardt über ein Veranstaltungskonzept mit Schwerpunkten auf Ambiente und Regionalität, welches beim Weihnachtsmarkt "Made in Krefeld" verwendet wird. Zum Projekt.

Videomitschnitt der Veranstaltung
Initiatoren
Initiatoren
Förderer
Folgen Sie stadtimpulse auf LinkedIn
linkedin

stadtimpulse Projektpool
c/o CIMA Beratung + Management GmbH
80333 München   Brienner Str. 45
T 089 55118 154

stadtimpulse@cima.de
www.unsere-stadtimpulse.de

CEO: Roland Wölfel, Christian Hörmann, Martin Kremming
Register: 85796
Tax ID: DE129314570
Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.